Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Macaria notata - für mich kein Zweifel.

Hallo an alle,

Wollte eigentlich keinen Senf dazu geben, aber ich will’s doch mal tun.

Der erste Eindruck ist doch der, dass Macaria notata immer heller erscheint als Macaria alternata. Letztere Art wirkt immer grau.

Das, was immer als dunkler Zelladerfleck benannt wird, besteht eigentlich aus mehreren Flecken. Diese können schon aussagen, um welche Art es sich handelt. Macaria notata hat an und auf der äußeren Mittellinie immer 5 Flecken, bei Macaria alternata sind es 4 oder gar weniger. Hierdurch erscheinen die Flecken im Gesamteindruck kleiner. Bei Gerds Falter sind – zumindest auf dem gut erhaltenen linken VFl. – diese 5 Flecken sehr gut erkennbar.

Der Hinweis, dass die Fransen in der konkaven Wölbung bei Macaria alternata immer einheitlich dunkelbraun sind, stimmt. Allerdings ist der diesbezügliche Hinweis in der BH auf Macaria notata für mich nicht ganz klar verständlich. Die Wölbung erscheint bei manchen Exemplaren durchaus gleichmäßig dunkel, (wenn auch heller als bei Macaria alternata) ist aber in Wirklichkeit bei den meisten deutlich als gescheckt zu erkennen. (Lupe!)

Die dunkle Binde bei Macaria alternata setzt sich durchgehend vom Vorderrand der VFl bis an den Unterrand der HFl fort. Es können mitunter auch mal zwei so dunkle Linien sein.

Danke Tina für Deinen Hinweis auf die unterschiedlichen Saumlinien. Dieses Merkmal hatte ich noch nie in Erwägung gezogen. Der Vergleich mit meinen Exemplaren bestätigt es aber. Prima Tipp.

Gerds Falter ist für mich einwandfrei Macaria notata.

Besten Gruß
Eckard

Beiträge zu diesem Thema

mir unbekannter Spanner *Foto*
und den findest du hier...
denke auch, es ist Macaria notata. Danke und Gruß Gerd *kein Text*
Re: Bitte um Expertenmeinung!
Es gibt da noch ein Merkmal
Ergo ist Gerds Falter eine M. notata. VG, Tina *kein Text*
Re: @ Admins: Wenn dies das entscheidende Merkmal ist ...
Macaria notata - für mich kein Zweifel.
Re: Macaria notata - für mich kein Zweifel. *Foto*
Re: Macaria alternata - ich stimme zu.
Re: Macaria alternata - ich stimme zu.
Re: Macaria notata - für mich kein Zweifel.
Für mich auch nicht, aber ...
Re: Für mich auch nicht, aber ...
Re: Für mich auch nicht, aber ...
Re: Für mich auch nicht, aber ...
@ Admins: Diagnosehinweis in BH ergänzt. VG Sabine *kein Text*