Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Plodia interpunctella

Hallo Klaus,

von dieser Art könnte ich Dir ein Lied singen. Du muss aber Geduld haben. Es dauert etwa 4 bis 5 Jahre. :) Und sie haben nicht nur eine Generation im Jahr.

Wenn Du diese Falter (ein Zünsler namens Plodia interpunctella) schon in der ganzen Wohnung hast, dann hat dort bestimmt eine füllige Dame ihren ganzen Eiervorrat bei Euch in der Küche abgelegt. Bevorzugte Orte: Nüsse, Trockenobst, Mehl, Gries, Puddingpulver, Kakao, quasi alles, was zu Mitteln, die die genannten Grundlagen haben, gehört. (Eigentlich doch ein rein menschlich.) Ich habe sie nur noch nicht in scharfen Gewürzen gefunden.

Die jedoch werden gerne von einem anderen freundlichen Wesen angesteuert, von Stegobium paniceum, dem Brotkäfer. Aber Brot? Denkste. Der ist ein Feinschmecker. Bei mir bevorzugte er die drei schärfsten Gewürze, die meine Küche bot. Und nur die!

Zurück zum Mehlzünsler. Ich empfehle, alle, aber wirklich alle Behälter mit oben genannten Nahrungsmitteln genau zu untersuchen. Auch solche, bei denen man nicht vermutet, dass dort jemand eindringen kann. (Ich hoffe, bei Euch ist niemand zu ängstlich, um nach den lieben Tierchen zu suchen.) Selbst dann, wenn ihr meint, die Gefahr sei vorbei, der Lümmel ist weg bei uns, werdet Ihr feststellen, dass irgendwelche kleinen Räupchen es geschafft haben, hinter Geräten oder Schränken, wo auch immer, selbst in der "dichtesten" Einbauküche, etwas zum Fressen gefunden haben. Ja, und dann verpuppen sie sich, entwickeln sich zum Falter. Und wenn sich dann ein Pärchen findet, dann geht die alte Leier wieder los.

Im Laufe der Jahre werden die Falter auffallend kleiner. Vielleicht liegt's am Mangel an Futter, wenn ihr Maßnahmen ergriffen habt. Vielleicht liegt es aber auch an laufender Inzucht. Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall sind sie m. W. ungefährlich (in Bezug auf Krankheiten), und es schadet einem nicht, wenn man mal Eier oder Räupchen von ihnen schlucken sollte. Kann ja alles mal passieren.

Viel Erfolg bei allem, was Ihr unternehmt. Und nur nicht die Geduld verlieren. :)

Besten Gruß

Eckard

Beiträge zu diesem Thema

Motten in Wohnzimmer und Küche 2 *Foto*
Re: Plodia interpunctella. VG Alexandr. *kein Text*
Re: Plodia interpunctella. VG Alexandr.
Plodia interpunctella
Re: Plodia interpunctella
Re: Plodia interpunctella