Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Alles C. calendulae , eben doch ...
Antwort auf: Re: Alles C. calendulae ()

Hi Christian,

mir scheint, dass du dir hier nur bei Cucullia calendulae die Zeit vertreibst, ich hatte die Art auch in den Mengen auf Teneriffa, vor allem im zeitigen Frühjahr, wo die Calendula-Pflanzen große Bestände gebildet hatten. Sie flog auch im Dezember - Januar sehr zahlreich ans Licht.
Deshalb kenne ich die Art sehr gut, also eine C. chamomillae ist wahrscheinlich nicht darunter. Die musst du tatasächlich an Kamille suchen, da gibt´s im Norden von München schöne Bestände, die erfolgsversprechend sind.
Wenn du die caledulae präparierst und nebeneinander steckst, siehst du die äußerliche Variabilität, es gibt sie nicht. Die Falter sehen alle in etwa gleich aus, ich habe mir den Spaß gemacht und ca. 100 nebeneinander gesteckt, aber du siehst tatsächlich keine Unterschiede. Die Art habe ich alljährlich auch auf Calendula als Raupen gesammelt, jetzt befinden sich die Tiere bereits in der Sammlung des Bayerischen Staates in München, also an der Staatssammlung.

Aha ... wir haben dieselben Erfahrungen , meine gehen in die Sammlung der Uni Sassari ...

Ich werde im Mai hier in Bayern auf Suche gehen und dir "richtige" chamomillae zusenden, als Raupe oder auch als Puppe.

das wäre ja toll ... wobei ich habe vorgestern an der Küste eine kleine Raupe auf etwas kamillenähnlichen gefunden , aaaaber , das gibts doch nicht : für Sardinien wird auch chamomillae früher in der ssp chrysanthemi zitiert , ich konnte aber noch nie eine Raupe finden . Ja ok , was heist das schon .... aber in Vorarlberg hab ich doch alle geknackt und auch hier fehlt mir nur wenig , etwa hartigi .... entweder ich übershe die hiesige Futterpflanze komplett , und ich schau nicht weniges an Botanik an ...

Bis die Tage, im Übrigen die flabellaria fressen wie die Scheunendrescher an Euphorbia. Ich erinnere mich noch an die zwei Raupen, die ich aus Armenien 2011 mitgebracht hatte, aus ihnen schlüpften im Oktober ein Männchen und ein Weibchen. Also ist es gar nicht so schwer, sie zur Puppe zu bringen. Du musst ihnen nur genügend Wärme bieten.

Wunderbar , aber der Knackpunkt ist die Praepuppe , ich gestehe trotz vielr Versuche nur ein einziges Mal einen einzigen Falter erhalten zu haben , also pass gut auf wenns ans Ende geht ...

Hasta luego und schöne Osterfeiertage wünscht

Otmar

schönes Wetter wünsch ich dir und euch allen ! Ironischerweise hoffen wir hier ja auf Regen , und eine kleine Chance besteht ja für kommende Woche ...

alla salute

Chris

Beiträge zu diesem Thema

Cucullia chamomillae ??? *Foto*
die Raupenpartie *Foto*
Re: Alles C. calendulae
Alles C. calendulae , eben doch ...