Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Bläuling: Cupido osiris? *Foto*

Hallo Roman,

ich zweifel auch nicht wirklich an C. osiris. Ich kenne die Art bereits gut aus dem Wallis und Griechenland. Hier ist noch ein Foto von der Oberseite:

Der Grund, warum ich nachgefragt habe, um absolut sicher zu gehen, dass ich keiner optischen Täuschung erliege, ist, dass dieser Fund eine Sensation wäre! Der Fundort liegt nämlich weit ausserhalb des bekannten Verbreitungsgebiets der Art! Gefunden habe ich den Falter im Engadin, genauer gesagt im Val Roseg bei Pontresina auf knapp 2000m. Das wäre dann der erste Fund für die Ostschweiz und Graubünden.

Fragt sich, wie der Falter dort hinkommt? Ein schon lange bestehendes, bisher unbekanntes Vorkommen im gut erforschten Val Roseg halte ich für unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Also vielleicht ein wandernder Falter? Wenn ein Lampides boeticus hunderte Kilometer zurücklegen kann, dann vielleicht auch ein Cupido osiris? Esparsetten sind mir dort übrigens keine aufgefallen, gibt es aber sicherlich in der weiteren Region.

Hier die modifizierte Verbreitungskarte (Copyright lepus.unine.ch), mein Fundort ist grün eingezeichnet:

Viele Grüsse
Markus

Beiträge zu diesem Thema

Bläuling: Cupido osiris? *Foto*
Re: Bläuling: Cupido osiris?
Re: Bläuling: Cupido osiris? *Foto*
Re: Bläuling: Cupido osiris?
Re: Bläuling: Cupido minimus :)
Re: Bläuling: Cupido minimus