Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Wo haben die die Daten nur her?

Hallo Erwin,

Auf der Karte gibt es auch Fundpunkte in den Südkarpaten, wo P. bryoniae genauso wenig vorkommt. Daten aus dem TMD ungeprüft zu übernehmen, halte ich für - zurückhaltend ausgedrückt - riskant. Aber das sollte eigentlich jedem seriös arbeitenden Wissenschaftler klar sein. Zudem werden übers TMD P. bryoniae sicher nicht nur aus Sachsen gemeldet. Müssten dann nicht verteilt über ganz Deutschland einzelne P. bryoniae-Fundpunkte zu finden sein?
Ich habe einen anderen Verdacht: P. bryoniae- Männchen Männchen sind sehr wanderfreudig. Und weil sie am Zielort in den Mittelgebirgen keine P. bryoniae- Weibchen Weibchen antreffen können, verpaaren sie sich dort mit P. napi- Weibchen Weibchen (oder in den Südkarpaten P. balcana- Weibchen Weibchen). Die Primärhybriden können im weiblichen Geschlecht zuweilen sehr dunkel sein, was dann gerne zu Fehldeterminationen führt. Und zumindest bis in die Rhön hinein sind solche Primärhybriden schon gefunden worden, warum also nicht auch in Sachsen? Welche Funde dann auf der Karte landen und welche nicht, das hängt von der Quelle ab, die man gerade "anzapft".

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Pieris bryoniae? *Foto*
Re: Aporia crataegi. Liebe Grüsse *kein Text*
Aporia crataegi. Danke Ursula, VG Siegfried *kein Text*
Bitte noch das Datum nachtragen. Schöne Grüße. *kein Text*
Aufnahme vom 3. Juli 2017, Gruß Siegfried *kein Text*
Noch ein kleiner Tip: Pieris bryoniae kommt in Sachsen nicht vor. *kein Text*
Re: Noch ein kleiner Tip: Pieris bryoniae kommt in Sachsen nicht vor.
Man darf nicht alles glauben, was irgendwo bepunktelt ist :D *kein Text*
Danke Jürgen, meine Weisling swelt ist wieder in Ordnung, VG Peter *kein Text*
Pieris bryoniae kommt in Sachsen nicht vor - wo haben die die Daten nur her?
Wo haben die die Daten nur her?