Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Orthonama obstipata versus Nycterosea obstipata
Antwort auf: Re: na wegen ... ()

Hallo Armin und Mitdiskutierende,

zunächst: ich habe das Deutschland-Verzeichnis noch nicht.

Dann aber: Wir haben die Abweichung natürlich schon im Vorfeld der Listen-Erstellung festgestellt, aber offensichtlich nicht ausdiskutiert. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass wir bei Abweichungen in der Gattungskombination zur Deutschlandliste die "bessere" Version haben.

Konkret hier: Die Kombination "Nycterosea obstipata" wird u.a. in der Fauna Europaea verwendet - und die ist bekanntlich nicht sonderlich aktuell. Hausmann & Viidalepp (2012) benutzen dagegen "Orthonama obstipata". Und sie diskutieren auch, dass Scoble (1999) die Trennung von Orthonama und Nycterosea ablehnt, während Patocka (1995) und Patocka & Turcani (2005) sie aufgrund von Charakteristika bei den Puppen befürworten. Es geht also wohl beides. Wenn bei Orthonama dann zu lesen ist: "Genetic data: Nearest species: O. obstipata (5,9%)." dann kann ich nachvollziehen, dass Hausmann & Viidalepp (2012) für die Kombination "Orthonama obstipata" entschieden. 5,9 % Abweichung bedeuten, dass die Arten doch recht eng verwandt sind, also kaum Anlass zur Auftrennung in verschiedene Genera besteht. Ich weiß nicht, auf welcher Grundlage die Autoren der Deutschlandliste ihre Abweichung gegenüber dem Standardwerk von Hausmann & Viidalepp (2012) begründen - ich vermute: Gar nicht.

Viele Grüße,

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Welche Eupithecia? *Foto*
Da hast du einen Wanderer erwischt: Orthonama obstipata (etwas verkrüppelt). VG. *kein Text*
Danke Tina! Mein Erstfund in DE, zuletzt 2013 in der TR. Grüße Vaclav *kein Text*
müsste der nicht jetzt dann Nycterosea heißen? VG *kein Text*
Wieso?
Re: na wegen ...
Bei mir ist es noch nicht angekommen ;) Abgesehen davon...
Orthonama obstipata versus Nycterosea obstipata
Orthonama obstipata versus Nycterosea obstipata