Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 6 zu Forum 1

Re: Eilema caniola - Wo ist der bisher nördlichste Fundort?

Hallo Eckard
Also ohne einen Blick auf die Hinterflügel und Vergleich mit lokalen Populationen von complana würde ich auch den Falter von Chris aus dem Naturgucker - http://www.naturgucker.de/?bild=-104234098 - nicht sicher als caniola ablegen.
Wir haben hier im Rheinland auch erst seit ein paar Jahren caniola regelmäßig am Licht, und es entwickelt sich schnell ein Hype, plötzlich will die jeder gesehen haben.
Dabei sollte man nach meiner Erfahrung jedes einzelne Tier sehr genau anschauen und ggf. spannen, oder mit einem Fragezeichen versehen.
Viele Grüße
Armin

Beiträge zu diesem Thema

Eilema caniola - Wo ist der bisher nördlichste Fundort?
Re: Eilema caniola - Wo ist der bisher nördlichste Fundort?