Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 6 zu Forum 1

Re: Arealerweiterer: Polypogon plumigeralis expandiert in Mitteleuropa

Sehr spannend, auch wenn es sich nicht um einen Spanner handelt! Danke Axel für den interessanten Hinweis.

Ja, das Problem ist nur, dass so wenige sich mit Nachtgrossfaltern beschäftigen, und auch diese wenigen meist nur eingeschränkt aktiv sind, dass solche Erscheinungen, besonders bei nicht sofort leicht erkennbaren Arten, überhaupt nicht oder erst zufällig (wie jetzt), vielleicht nur in Jahrzehnten wahrgenommen werden.

So sind wir in der Schweiz z.B. auch mit Noctua interposita. In den letzten Jahren tauchten an einigen wenigen Orten mehrere Exemplare auf (alle nur von zwei Lepidopterologen, von mir und von Hans-Ueli Grunder gefangen), aber im Grossen und Ganzen haben wir keine Ahnung davon, was sich dabei im Land bei dieser Art überhaupt abspielte oder abspielt, weil weitere Meldungen liefert einfach niemand. Natürlich auch die meisten der wenigen "Sammler" lediglich beobachten, oder selektiv fotografieren, so braucht man wirklich gute Kenntnisse dazu, eine solche Art irgendwo im Halbdunkeln sitzend überhaupt zu erkennen.

Ein ähnlicher Fall ist auch Eupithecia sinuosaria, die nach langen Lücken in manchen Jahren meist vereinzelt hier oder dort von wenigen Sammlern gefunden wird, dann wieder wird lange kein Fund mehr bekannt oder bekannt gegeben.

Herzliche Grüsse,

L A Z I R E S E R

Beiträge zu diesem Thema

Zanclognatha lunalis? *Foto* Bestimmungshilfe
Polypogon plumigeralis, Br,Vasiliy *kein Text*
Re: Polypogon plumigeralis, vielen Dank und Gruss, Christine *kein Text*
Re: plumigeralis im Aargau sensationell!
Re: plumigeralis im Aargau sensationell!
Re: Super, danke! *kein Text*
Arealerweiterer: Polypogon plumigeralis expandiert in Mitteleuropa
Re: Arealerweiterer: Polypogon plumigeralis expandiert in Mitteleuropa