Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Glasfluegler bei Ubud-Bali

Hallo Kersten,

das ist wahrscheinlich eine Synanthedonini und ziemlich sicher eine namenlose, unbeschriebene Art. Das Tier ist ein schönes, frisches Weibchen. Die Fühler mit dem gerade noch erkennbare Schuppenpinsel an der Spitze zeigen, dass es sich um eine Sesiinae handelt. Um ohne GU halbwegs sicher eine Aussage zur Tribus zu machen muss man die Flügeladerung unter die Lupe nehmen. Da bei Dein Tier nur der mittlere und basale Bereich der HF hyalin ist, ist dies anhand eines Fotos nur eingeschränkt möglich. Zu erkennen ist, dass die HF-Adern M3+CuA1 gestielt sind. Das haben typischerweise Sesiini und Synanthedonini. Viele Sesiini haben an den Hinterbeinen, insbesondere an der Tibiainnenseite dichte, lange Schuppen, die sehe ich nicht. Der VF-Apex ist eher rundlich und der etwas durchscheinende VF-Diskalfleck relativ breit. Im Vergleich mit der Ameise wirkt das Tier eher zierlich. Das spricht alles für eine Synanthedonini.

Da das Tier schön frisch ist scheint mir die Nähe der Wirtspflanze sehr wahrscheinlich. Falls Du nochmals an diese Stelle kommst schau Dir doch mal die Stämme und Zweige, auch von Windern oder Rankpflanzen auf Schwellungen oder krankhafte Veränderungen hin an. Vielleicht entdeckst Du ja irgendwo eine Puppenexhuvie. In den Tropen leben Sesienraupen i.d.R. nicht in Wurzeln.

Viele Grüße,
Daniel

Beiträge zu diesem Thema

Glasfluegler bei Ubud-Bali *Foto*
Glasfluegler bei Ubud-Bali
Re: Glasfluegler bei Ubud-Bali *Foto*
Re: Glasfluegler bei Ubud-Bali