Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Aussereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Celypha ... geht es noch weiter? *Foto*


Deutschland, Baden-Württemberg, 79112 Freiburg-Munzingen 23.07.18, Weinanbaugebiet Tuniberg, 220 m, Foto Ralf Bertram

Hallo,
ich vermute es handelt sich um Celypha rivulana, aber bei der Menge sehr ähnlicher Arten, höre ich gern weitere Meinungen. Der Tuniberg besteht aus Kalkgestein und hat eine Ummantelung aus Lößboden.

Viele Grüße
Ralf Bertram

Beiträge zu diesem Thema

Celypha ... geht es noch weiter? *Foto*
Celypha rivulana sehe ich auch - Gruß, Daniel *kein Text*
herzlichen Dank Daniel für die fixe Antwort *kein Text*