Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Plusiinae - Chrysodeixis chalcites ist möglich

Die 3 Raupen um die ältere bereits eingetrocknete Fraßstelle sind dorthin arangiert worden. Die Tiere sind bereits eingeschrumpft und haben ihre Zeichnung weitgehend verloren. Sie sind ausgewachsen und wollen sich verpuppen. Zur Bestimmung sind die nicht mehr heranzuziehen. Das einfachste wäre alle zusammen durchzuzüchten und zu sehen was schlüpft. Autographa gamma ist da nicht auszuschließen. Chrysodeixis chalcites scheint als Raupe in unseren Gefilden eine gewisse Vorliebe für Tomaten zu haben. Vor einigen Jahre trat die Raupe bei einem Bekannten im September in einem Hausgarten im Risstal bei Biberach in ziemlicher Menge an Tomatenpflanzen auf. Einflüge gab es sowohl im letzten als auch in diesem Jahr. Ich hatte in der Umgebung Stuttgarts am 22.VII.2017. 1 (det. durch Barcoding) und am 13.VII.2018 2 jeweils ganz frische Falter bei Markgröningen; in den gleichen Jahren auch jeweils 2 bzw. 1 ebenfalls frische Falter bei Schwieberdingen an einem nachts beleuchteten Schuleingang; ein weiteres Tier hier im Forum:
http://www.lepiforum.de/1_forum_2018.pl?page=1;md=read;id=37943
Die Art ist ein in den altweltlichen Tropen/Subtropen weit verbreiteter Wanderfalter und scheint mit zunehmender Erwärmung immer häufiger auch nach Deutschland einzufliegen und sich hier auch fortzupflanzen. Eine erfolgreiche Überwinterung halte ich dennoch in keinem Stadium für möglich. Das es sich bei den Freilandfunden der Art um aus Gewächshäusern entwichene Tiere handelt halte ich wegen des sehr zerstreuten Auftretens für eher unwahrscheinlich. Überzeugende Trennungsmerkmale von der ostasiatisch/australisch verbreiteten Ch. eriosoma kenne ich nicht.

Viele Grüße,
Daniel

Beiträge zu diesem Thema

Operophtera brumata?? *Foto*
Re: Operophtera brumata?? *Foto*
Re: Operophtera brumata?? *Foto*
Plusiinae - Chrysodeixis chalcites ist möglich
Nr. 1: Eule (Plusiinae), Bauchbeine zählen! :) Liebe Grüsse *kein Text*
Re: Nr. 1: Eule (Plusiinae), Bauchbeine zählen! :) Liebe Grüsse
Raupen an Tomaten. Weitere Hilfe erbeten