Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 7 zu Forum 1

Re: Anmerkung zum Diagnosetext

Hallo zusammen,

ja, gemeint war Orthosia gothica.
Die beiden Namen waren bei mir durcheinandergeraten, da die Raupe von munda die selben Farben hat wie der Falter von gothica.

Da grüne Eulenraupen recht häufig angefragt werden, wäre bei den genannten Arten ein Diagnosetext in der Bestimmungshilfe sinnvoll.
Natürlich gibt es noch mehr grüne Eulenraupen, aber mit den genannten Arten wäre schon einiges abgedeckt.
Leider finde ich das Posting nicht mehr, in dem Axel Steiner vor einigen Jahren den Unterschied zwischen gothica und chi erläutert hatte - es gibt da einen Unterschied mit dem Verlauf des Seitenstreifens.
Bei chi liegen die Stigmen soweit ich mich erinnere am Oberrand des Seitenstreifens, bei gothica innerhalb des Seitenstreifens.
Dann wäre allerdings das Foto 10 von Antitype chi in der BH stattdessen gothica zuzuordnen.

Vorbehaltlich dieser Klärung hier ein Vorschlag für einen Diagnosetext:

Es gibt viele grüne Eulenraupen, besonders häufig und einander ähnlich sind die folgenden:
Orthosia cerasi: Wirkt gedrungen und hat hinten einen waagrechten weißen Streifen, der den anderen Arten fehlt.
Orthosia gothica und Antitype chi: Stets mit breitem weißen Seitenstreifen
Orthosia incerta: durchgehende Rückenlinie, weißliche Sprenkelung; Seitenlinie dünner als bei gothica und chi
Amphipyra tragopogonis: Keine weißliche Sprenkelung und deutliche Nebenrückenlinie
Phlogophora meticulosa: Die Haut wirkt durchsichtig, die Zeichnung ist unscharf marmoriert; Rückenlinie unterbrochen

Viele Grüße, Fabian

Beiträge zu diesem Thema

Raupe von Orthosia incerta? *Foto*
Raupe von Orthosia incerta
Schönen Dank, Fabian, für Bestätigung. Beste Grüße, H P. *kein Text*
Anmerkung zum Diagnosetext
Re: Anmerkung zum Diagnosetext
Diagnosehilfen für grüne Eulenraupen / Fehlbestimmung aufgedeckt
Vielen Dank für die freundliche Übernahme :-) *kein Text*