Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Biotop?
Antwort auf: Biotop? ()

Hallo Tina,

Verzeihung für die Verzögerung - Deine Frage soll nicht unbeantwortet bleiben. Schon mal auf Helgoland gewesen?

Du fragst nach dem Fangbiotop... tjaaa, Helgoland ist naturgemäß ja recht klein und da ist ein bunter Mix aller möglicher Lebensräumchen eng nebeneinander. Dieser Falter hier stammt aber von einem nachts erleuchten Schaufenster eines Duty-Free-Shops. Dort brennt noch eine ziemlich alte Leuchtstoffröhre die Nacht hindurch und dort habe ich schon so manchen bemerkenswerten Falter gefunden. Da ist aber ansonsten Betonwüste und es ist sicher kein Habitat, in dem sich Wickler entwickeln. Der Weg zur Klippe oder zum Mittelland ist aber nicht weit.

Insgesamt ist die Insel ja eher artenarm und leider führt die neuentdeckte Bauwut zum fortschreitenden Verlust von halbwegs naturnahen Landschaften - Südhafengelände, Kringel, Oberland, Kurgelände, Südstrand, Lesehalle usw. Dazu kommt, dass man den Blick für die Schönheit von Wildwuchs verloren hat und viele der ehemals lauschigen und sich überwiegend selbst überlassenen Ecken schleift und durch Beton, Rosen und Rollrasen ersetzt. Man fühlt sich zunehmend in einem sterilen Stadtpark. Die wenigen unbebauten und bisher noch blütenreichen Offenlandschaften verschwinden andererseits zunehmend unter Sanddornwüsten, Brombeermeeren oder Hundsrosenlandschaften - dort müsste man tatsächlich Gegensteuern und Bereiche offen halten. Im Bereich des Mittellandes, des Kringels, der Großen Treppe und der Ostklippe versinkt ferner seit einigen Jahren alles unter einem Mantel von Waldrebe, die viel der ursprünglichen Vegetation (Flussampfer, Klippenkohl, Klette, Wilde Karde usw) verschluckt. Zwar gibt's daher inzwischen ansehnliche Zahlen von Waldreben-Blütenspanner und Sturmvogel, aber es verschwindet so manches andere. Hinzu kommt dann natürlich eine ziemliche Masse an Neophythen, die zur Insel gebracht werden und sich im milden Winterklima prächtig halten. Also, das ist alles ein ziemlicher Mischmasch und Botaniker sind zumeist ziemlich begeistert...

Immerhin, auf Helgoland gibt es keine Landwirtschaft und eigentlich sollten Insekten hier gute Karten haben. Vergleiche ich aber Fangzahlen aus den frühen 1980er Jahren mit heutigen Vorkommen, ist auch auf Helgoland ein ziemlicher Masseverlust zu bemerken. Der könnte allerdings durch den weniger starken Zuzug vom Festland bedingt sein.

Was den Falter betrifft, so halte ich den Ball mal erstmal flach. Ich werde ihn raussuchen und meinem Bruder zum barcoding mitgeben. Das sollte dann wasserdicht sein. Ich hab dann auch nochmal die Tiedemann'sche Zusammenfassung von 1986 rausgeholt und bin überrascht zu lesen, dass Acleris comariana "ein auf Helgoland sehr häufiges Tier" sei. Das ist heute gewiss nicht mehr der Fall, aber ich habe im letzten Jahr einige Falter vom "laterana-Typ" gefangen, die dann vielleicht doch nochmal der näheren Betrachtung bedürfen...

Soweit erstmal, es gilt die letzten freien Tage vor dem Halbjahres-Zeugnis-Endspurt zu nutzen!

Viele Grüße! Frank

Beiträge zu diesem Thema

Acleris von Helgoland - nix passt so wirklich... *Foto*
Gibt es ein laterales Foto? - Wird es eine Auflösung geben (z.B. GU)? VG, Tina *kein Text*
Auflösung hoffe ich hier zu bekommen, aber falls nicht...
Biotop?
Re: Biotop?
Re: Biotop?
huch!
bestätigt als Acleris comarina - hier der Link ins Forum 2
Kl. Korrektur: Acleris comariana. *kein Text*