Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Tipp zur Nachbearbeitung von Jungfernkinder-Fotos

Lieber Wolfgang,

weil bei den Jungfernkindern die Fühler ein so wichtiges Bestimmungsmerkmal sind, wäre es besser gewesen, den Falter so aus dem Bild auszuschneiden, dass er in maximal möglicher Auflösung (von der Konfiguration unserer Forensoftware auf 900 x 900 Pixel limitiert) im Forum sichtbar ist.

Trotzdem bin ich ziemlich sicher, dass wir es hier mit fadenförmigen Fühlern zu tun haben. Oder sind die JPG-Kompressions-Artefakte (?) über dem aus Sicht des Betrachters linken Fühler doch ein Fühlerkamm?

Viele Grüße

Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Jungfernkind....aber welches? *Foto*
Tipp zur Nachbearbeitung von Jungfernkinder-Fotos
Neues Foto - neue Hoffnung :) *Foto*
Danke, für mich eine Überraschung!
Vielen Dank, Jürgen!
Die Beleg-Datenbank auf zobodat.at ...