Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 7 zu Forum 1

Weibchen von Gnophos obfuscata

Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist dies ein Weibchen von Gnophos obfuscata. Eine Minoa murinata kann man auf jeden Fall ausschliessen. Im Lötschental um diese Jahreszeit wären noch Elophos dognini und Elophos dilucidaria möglich. Die Unterseite deines Tieres passt aber nicht für diese Arten.

Freundliche Grüsse
Daniel

Beiträge zu diesem Thema

Wer kennt wohl diesen Nachtfalter? *Foto*
Ein vorsichtiger Vorschlag: Minoa murinata, Gruß Uli *kein Text*
Re: Ein vorsichtiger Vorschlag: Minoa murinata, Gruß Uli
Weibchen von Gnophos obfuscata
Re: Weibchen von Gnophos obfuscata