Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 7 zu Forum 1

Re: Frage zu Favonius quercus

Liebe Ira,

ich bin nicht ganz sicher, was ich auf deinem Bild erkennen kann, aber grundsätzlich fressen sich die Raupen durchaus in die Knospen, so dass sie nicht mehr zu sehen sind. In Zucht kann man das leicht nachweisen, da die Raupe ihren Kot auswirft, und den findet man dann untweigerlich.

In Natura klappt's dann nur, wenn ein Kotkrümelchen beim Auswerfen mal hängenbleibt. (Es muss aber nicht zwingend sein, dass sich das Tierchen die nächste Knospe aussucht, zumindest bei w-album habe ich da durchaus schon anderes beobachtet.)

Schöne Grüße,
moe

Beiträge zu diesem Thema

Frage zu Favonius quercus *Foto*
Re: Frage zu Favonius quercus
Danke für die ausführliche Antwort. LG Ira *kein Text*