Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Ich tendiere auch zu Brenthis ino
Antwort auf: Brenthis ino? *Foto* ()

Hallo Tanja,

mit dieser Gegenlichtaufnahme ist das nicht ganz einfach, weil man schwer erkennen kann, was tatsächlich der Unterseitenzeichnung zuzuordnen ist und was von der Oberseite durchschimmert.

Es spricht m.E. mehr für Brenthis ino, relativ sicher wird's aber, wenn du noch etwas zum Biotop sagen kannst. War es eher eine Feuchtwiese mit Mädesüßbeständen oder doch eher ein trockener Saumbereich mit Brombeerbeständen?

Viele Grüße
Jens

Beiträge zu diesem Thema

Brenthis ino? *Foto*
Ich tendiere auch zu Brenthis ino