Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Danke! Pyrgus armoricanus! Bestimmungsmerkmale?

Hallo Uwe,

Welche Bestimmungsmerkmale gibt es denn um ihn eindeutig z.B. von P. malvae abzugrenzen? Ich finde immer nur die orangenen Fühlerunterseiten als eindeutigen Unterschied. Gibt es noch mehr?

zunächst einmal handhabe ich es mit den "Pyrgüssen" so, dass ich anhand der mir zur Verfügung stehenden Quellen (in BaWü bspw. EBERT et al. und www.schmetterlinge-bw.de/MapServerClient/Map.aspx ) alles aussortiere, was regional nicht in Frage kommen kann. In manchen Fällen kann dann auch das Funddatum und die Fundorthöhe ein paar Arten aus dem Rennen werfen. In deinem konkreten Fall blieben ja im Prinzip nur noch P. armoricanus und P. malvae übrig, was die Sache ungemein erleichtert. Im alpinen Raum oder auch schon, wenn aus dem alveus-Komplex Arten zu erwarten sind wird's ungleich schwerer oder oftmals auch unmöglich bis auf Artniveau zu bestimmen.

Wie gesagt, bei dir geht's nur um den direkten Vergleich dieser beiden Arten. Und wie so oft ist es am Ende die Summe aller Merkmale (wobei bei deinem Tier alles wie im Lehrbuch ist und gar nicht alle Unterscheidungsmerkmale herangezogen werden müssten):

1. Submarginalflecken auf VF:

- bei P. malvae - sehr oft deutlich ausgeprägte submarginale Fleckenreihe
- bei P. armoricanus - i.d.R. ohne diese deutlichen Submarginalflecken, höchstens etwas hell bestäubt in diesem Bereich

2. Zellfleck auf der VF-OS:

- bei P. malvae - oft breiter als hoch, +/- rechteckig
- bei P. armoricanus - unregelmäßiger geformt, i.d.R. deutlich schmaler als hoch

3. Diskalfleck auf der HF-US:

- bei P. malvae - meist schmal (breiter als hoch), gibt aber des öfteren Ausnahmen
- bei P. armoricanus - typische "Zahnform" (wie ich es nenne), recht konstantes Merkmal

4. Zeichnung HF-OS insgesamt

- bei P. malvae - alle Flecken rein weiß und damit starker Kontrast zur Grundfärbung (analog Fleckenfärbung auf VF)
- bei P. armoricanus - alle Flecken zwar i.d.R. deutlich, aber doch meist etwas blasser gezeichnet als auf VF

5. Unterseite

Auch hier gibt es diverse Unterschiede, die teilweise aber sehr "weich" sind, da beide Arten einer gewissen Variabiltät in Zeichnung und Färbung mit Überschneidungsbereichen unterliegen. Eines vielleicht als relativ "hartes":

- bei P. malvae - Basalfleck meist klein und "freigestellt" in Zelle
- bei P. armoricanus - Basalfleck vergleichsweise größer und i.d.R. bis an den weißen Vorderrand reichend

6. Fühlerkolbenunterseitenfarbe

- bei P. malvae - tendenziell dunkelbraun (!!!Anm. bei der Schwesternart P. malvoides darf's da aber auch mal deutlich heller bis hin zu braunrot sein...)
- bei P. armoricanus - hell braunrot

Die "Pyrgüsse" sind ein spannendes, oft aber auch sehr schwieriges Thema. Besonders dann, wenn es sich bspw. um so einen mutmaßlichen Ausreißer wie diesen hier handelt: http://www.lepiforum.de/1_forum_2019.pl?md=read;id=950 . Da hoffe ich dann auch, dass ein echter Spezialist auf diesem Gebiet (Ernst B., wo bist du?) den Beitrag entdeckt und ein Statement abgibt.

Für die außeralpinen Pyrgüsse gibt's übrigens auch hier noch einen recht brauchbaren Bestimmungsschlüssel: https://www.ufz.de/tagfalter-monitoring/index.php?de=43358

Viele Grüße

Jens

Beiträge zu diesem Thema

Pyrgus armoricanus? *Foto*
Pyrgus armoricanus ist richtig
Danke! Pyrgus armoricanus! Bestimmungsmerkmale?
Re: Danke! Pyrgus armoricanus! Bestimmungsmerkmale?
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung! LG Uwe *kein Text*