Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Chamaesphecia sp. Männchen aus Nordgriechenland.

Hallo Alexander,

ein schöner Fund! Leider ist das Tier auf dem Foto sehr dunkel, so dass man nicht viel Zeichnung erkennen kann. Es ist ein Männchen. Diagnostisch wichtig sind die weißen Hinterränder der Hinterleibssegmente 2, 4, 6 (+7?, das könnte auch nur ein Glanzeffekt sein); das Fehlen einer dorsomedialen Punktreihe des Hinterleibs; die sehr kleinen Glasfelder der VF, mit fehlendem Längsfeldchen und der recht große und lange Diskalfleck der HF. Eine Pyropteron kann es aufgrund dieser Merkmalskombination nicht sein. Also eine kleine Chamaesphecia. Nur haben auch hier die Männchen der meisten Arten immer ein erkennbares Längsfeldchen. Dein Tier wie gesagt nicht. Auch die anscheinend fehlenden gelben Schuppen auf dem Körper sind etwas ungewöhnlich, ebenso die auch für Nordgriechenland recht frühe Flugzeit. Wegen der Form des HF-Diskalflecks könnte einen Vertreter der Artengruppe Ch. annelata, dumonti, thracica möglich sein, und hier am wahrscheinlichsten die Letzte. Ebenfalls gut möglich ist aber auch Ch. alysoniformis. Ohne den Beleg und eventuell sogar genetischer Untersuchung desselben (Barcode, CO1-Gen) halte ich das Tier für nach dem Foto nicht genauer bestimmbar.

Viele Grüße,
Daniel

Beiträge zu diesem Thema

kleiner Glasklügler Nordgriechenland *Foto*
Chamaesphecia sp. Männchen aus Nordgriechenland.
Chamaesphecia sp. Danke Daniel. VG Alex *kein Text*
Re: Chamaesphecia sp. Danke Daniel. VG Alex *Foto*
Ich tippe auf ein etwas geflogenes Chamaesphecia nigrifrons Männchen - Grüße, Daniel
Chamaesphecia nigrifrons mit Restunsicherheit. Danke! VG Alex *kein Text*