Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: EIN Zygaenen-Kokon und eine HALBE Antwort ;)

Liebe Jutta,

ich bin definitiv kein Zygaenen-Profi, daher kann ich den Kokon nicht bestimmen.

Ich schreibe jetzt auch nur mal, weil noch keiner geantwortet hat: Asymmetrisch ist immer "schlecht", d.h. so kann kein normaler Schlupf erfolgt sein, noch dazu in der Größe des Loches. Konkreter muss allerdings jemand anders werden.

Schöne Grüße,
moe

Beiträge zu diesem Thema

EIN Zygaenen-Kokon und ZWEI Fragen dazu *Foto*
Re: EIN Zygaenen-Kokon und eine HALBE Antwort ;)