Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Unbekannte, haarige Raupe: Spilosoma lubricipeda (oder evtl. urticae)

Hallo Sandra,

ich denke, dass es sich höchstwahrscheinlich um Spilosoma lubricipeda handelt, würde aber auch Spilosoma urticae nicht ganz ausschließen. Die Puppe wird überwintern und der Falter sollte so um April, Mai schlüpfen. Falls die Puppe sehr trocken liegt, würde ich das Gespinst alle 3-4 Wochen ganz leicht fein besprühen, damit sie nicht austrocknet.

Viel Erfolg und viele Grüße
Reinhart

Beiträge zu diesem Thema

Unbekannte, haarige Raupe *Foto*
Re: Unbekannte, haarige Raupe, verpuppt
Re: Unbekannte, haarige Raupe: Spilosoma lubricipeda (oder evtl. urticae)
Re: Unbekannte, haarige Raupe: Spilosoma lubricipeda (oder evtl. urticae)