Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Triviale Frage: Hat jemand in 2019 eine Raupe von Pieris brassicae gesehen? *Foto*

Hallo Bernd-Otto,

Raupen mangels Kapuzinerkresse im Garten auch keine, aber die frischen Falter fliegen seit einigen Tagen am Niederrhein recht gut.

Pieris napi hat sich auch gut erholt, war im Frühjahr viel seltener als Anthocharis cardamines (sowas hatte ich vorher noch nie erlebt), der in vielen Gegenden ein ausgesprochen gutes Jahr hatte, von Ende März bis in den Juni. Für mich die Rarität ist dieses Jahr P. rapae, der immer nur vereinzelt fliegt, im Garten noch am besten und neben mannii. An so eine Armut an Pieris sp. wie im Frühjahr und Sommer 2019 kann ich mich nicht erinnern. An manchen Tagen flog überhaupt keiner von denen zwischen den zahlreichen Faltern anderer Arten.

Damit du nicht vergisst, wie der Große aussieht, zwei Bilder von gestern und vorgestern angehängt (Exemplare noch unberingt) ...

Beste Grüße nach Quedlinburg,

Bernhard

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hünxe, ehemaliges Munitionsdepot, 50 m, 21. August 2019, Tagfund (Freilandfoto: Bernhard Stöckhert)

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hamminkeln, Dingdener Heide, 50 m, 22. August 2019, Tagfund (Freilandfoto: Bernhard Stöckhert)

Beiträge zu diesem Thema

Triviale Frage: Hat jemand in 2019 eine Raupe von Pieris brassicae gesehen? BG *kein Text*
Nein - bis dato aber auch erst 6 Falter - BG Gabriel *kein Text*
Re: Triviale Frage: Hat jemand in 2019 eine Raupe von Pieris brassicae gesehen? *Foto*
Re: keine Raupe und auch kein Falter (Schweiz, Emmental). Liebe Grüsse *kein Text*
Keine Raupe und erst vier Falter in der weiteren Umgebung von Freiburg i. Br. *kein Text*
Dank Euch. Da sieht es überall sehr ähnlich aus. BG, BOB *kein Text*
Re: Triviale Frage: Hat jemand in 2019 eine Raupe von Pieris brassicae gesehen?
KEIN Wankelmut in Deiner Aussage. BG, BOB *kein Text*
Noch nicht ganz ausgestorben!
....nur zur Beruhigung.... *Foto*