Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Eupithecia linariata
Antwort auf: Re: Eupithecia linariata ()

Lieber Herbert!

Was Angaben zum Lebensraum angeht, ist das bei Funden am Licht innerhalb des Siedlungsgebiets sicherlich nicht so einfach.

Ja eben, Siedlung und Waldrand inkl. Roter Fingerhut und Leinkraut in direkter Nähe sind keine Utopie bei uns im mittleren Niedersachsen.
Gelbe Fingerhüte stehen zumindest mal hier und dort in Gärten rum, aber mit Eupithecia pyreneata musste ich mich bisher nicht befassen, der kommt hier (noch) nicht vor.

Aber nun zu deiner Frage: Konkret hätte ich den Falter in unserer Buchhaltung so eingetragen (und das dann auch an die Landesdatenbank weiter gemeldet):
(Datum, Fundort, Lichtfang) Finder Friedemann Treuz, det. Herbert Fuchs, conf. Thomas Fähnrich

Die Funddaten sind formal okay (für mich). Aber SO haben wir eine artgenaue Bestimmung von dir, die ich praktisch unterstütze (unten mehr).

Wäre das aus deiner Sicht problematisch?

Ich versuche mal aufzudröseln.

(und das dann auch an die Landesdatenbank weiter gemeldet)

Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn Bestimmungen von mir, auch mit meinem Namen verbunden, in Datenbanken übernommen werden.
Im Gegenteil, es wäre ja wirklich schade, wenn diese wertvollen Daten (und da meine ich natürlich das gesamte Lepiforum!) nicht sinnvoll, idealerweise für einen guten Zweck, genutzt werden.
Aber, wie sieht es grundsätzlich mit einer Information darüber im Vorfeld aus? Ich möchte das schon wissen, wenn das SO geschieht!
Wie ist überhaupt die rechtliche Situation? Ich sehe das locker, aber wie sehen das andere?

Deine Aussage "fahrlässig" hatte ich auf die Bestimmung bezogen und wollte deshalb wissen, warum die Bestimmung ggf. "kritisch" ist.

Das ist mehr oder weniger ja schon beantwortet.
Hier interessiert mich speziell noch ein mögliches Qualitäts-Managment, wenn es um kritische Aufnahmen in (seriöse) Datenbanken geht.
Wie in diesem Fall, da hätten wir jetzt einen Artnamen im System, aber wie belastbar ist der wirklich?
Wird das noch gegengecheckt, oder wenigstens gekennzeichnet, wenn es eine reine Fotobestimmung ist?
Kann das eventuell noch gefiltert werden auf wirklich gesicherte Nachweise (Raupenfunde, oder ggfs. Barcoding)?
Oder kann dort jeder alles ohne Überprüfung eintragen (was bei solchen Komplexen, man denke allein mal an z. B. Epirrita, richtig d... wäre ...)?

Zum Beispiel weiß ich auch in deiner neuen Antwort nicht, was du mit dem "Persilschein" meinst.

Sorry, ich hab das als bekannt vorausgesetzt, kenne ich als Ausdruck für einen "Freibrief", oder so ähnlich.
Wir haben da so eine Passage (sogar in Rot) in den Benutzerhinweisen:
"Wer seine Fotos im Forum zur Bestimmung vorlegt und sie auf dem Speicherplatz des Forums ablegt, erklärt sich mit der redaktionellen Verwendung für die „Bestimmungshilfe“ einverstanden."
Daß das nicht immer bekannt ist, oder gelesen wird ;) sieht man z. B. hier (mal wieder): http://www.lepiforum.de/1_forum_2019.pl?md=read;id=1661

Was ich damit sagen will, ist, ich bekomme auch nicht alles mit, kann nicht alles lesen.
Vielleicht ist ja sowas ähnliches für eine Funddaten-Weitergabe hier auf Lepiforum installiert, von dem ich nicht weiß.

Verletze ich (unwissentlich und natürich völlig unbeabsichtigt) irgendwelche Spielregeln?

Wegen mir musst du dir keinen Kopf machen, aber es wäre ja schön, wenn man es mal absichernd wüsste.

Ich hoffe, wir kriegen das hier eindeutig geklärt - auch für andere ist das vielleicht hilfreich.

Das wäre auf jeden Fall mal eine Umfrage, einen Austausch, im gelben Forum wert, von wegen "was kann, was darf, was muss".

Herzliche Grüße zurück,
Thomas.

Beiträge zu diesem Thema

aus Eupithecia linariata-Gruppe bestimmbar? *Foto*
hochgeholt: aus Eupithecia linariata-Gruppe - bestimmbar? *kein Text*
Eupithecia linariata drängt sich (optisch) auf. Schöne Grüße. *kein Text*
Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
Re: Eupithecia linariata
--> Umgang mit Fotobestimmungen aus dem Lepiforum (Datenbanken, Namensnennung) *kein Text*
Danke! :) *kein Text*
Re: --> Umgang mit Fotobestimmungen aus dem Lepiforum (Datenbanken, Namensnennun
Hallo Jutta, ich habe den Betreff dieses Fadens angepasst, mehr nicht. :) VG. *kein Text*
Diskussionsfortsetzung wegen Landesdatenbanken etc. hier: