Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Lepi-Akte XY: Was wäre mit Apamea zeta?

Hi Tina, hallo in die Runde!

ich habe mir heute in Ruhe die Noctuidae vorgenommen und bin bei Apamea zeta hängengeblieben.
Thomas schrieb mir in einer Mail, die hätte er verworfen, aber da ich zu ungeduldig und zu elektrisiert von der Übereinstimmung mit Martines Fotos bin, um bis morgen auf seine Antwort zu warten....

Geduld ist eine Zier, aber es geht auch ohne ihr ..... . :D

Ich bin mehrfach durch die europäischen Eulen "gestiefelt", auch auf anderen Seiten, und bin letztendlich immer irgendwie bei Apamea zeta hängen geblieben.
Der Hauptgrund, das hier noch nicht einzubringen, ist der direkte Vergleich mit Alcis repandata. Das Größenverhältnis könnte aber täuschen, da die mysteriöse Eule die Flügel dort mehr oder weniger nach oben gestellt hat.

Grundfarbe passt, Vorder- und Hinterflügelzeichnung passen, sogar die Thoraxstruktur/-färbung passt, Fühler passen, Flugzeit passt, Höhe passt, Verbreitung in Mitteleuropa passt...

Ja, das sehe ich alles genauso!

Dass der Flügelschnitt scheinbar nicht hinkommt, liegt offensichtlich nur an der aktiven Flügelhaltung, die durch perspektivische Verzerrung eine konkave und spitzere Form vortäuscht als tatsächlich vorhanden ist.

Das waren ebenfalls meine Gedanken.

Nur kenne ich A. zeta selbst nicht!

Und DAS war mein "Nebengrund" der einstweiligen Zurückhaltung. ;)

Ich frage mich trotzdem, warum ihr diese Art ausgeschlossen habt. Habe ich doch Zeichnungsdetails übersehen?

Na ja, wenn die genannten Merkmale am Foto falsch oder untypisch rüberkommen, ist es leicht zu erklären.
Andererseits besteht nach wie vor die Möglichkeit, daß es eine ganz andere Art ist.

So oder so eine ganz tolle Geschichte, geheimnisvoll und lehrreich, ich bin gespannt wie es weiter geht! super

Schöne Grüße,
Thomas.

Beiträge zu diesem Thema

Nicht so richtig Hadena caesia ... *Foto* Bestimmungshilfe
Wow, was ist DAS denn? Kann ich auf Anhieb gar nicht einordnen. *kein Text*
Könnte Dasypolia templi passen? Grüße von der Eulenlaiin :) *kein Text*
An Dasypolia templi hatte ich zunächst gedacht ...
Hm, Hadena caesia würde von der Größe gut passen...
Könnte das eine extreme Form von Euxoa culminicola sein? VG Daniel *kein Text*
E. culminicola kommt lt BH auf weit über 2000 m Höhe vor ...
Bin uach für Euxoa culminicola
Euxoa culminicola
nota bene Als Euxoa culminicola schon in der BH...
Bild ist vorerst versteckt. VG, Tina *kein Text*
Re: nota bene Als Euxoa culminicola schon in der BH... *Foto*
Also nicht Euxoa culminicola *Foto*
Faunenfremde Art oder Extrem-Aberration?
Was wäre mit Apamea zeta? *Foto*
Lepi-Akte XY: Was wäre mit Apamea zeta?
Geduld ist eine Tugend, sie fehlt aber der Jugend! #ungeduldigundstolzdrauf :-P *kein Text*
Hmm, ja, was wäre mit Apamea zeta?
Und was kommt jetzt in die "Landesdatenbank"? Gruß, E.R. *kein Text*