Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Xanthia/Cirrhia-Wirrwarr – Bilden die denn zusammen ein Monophyllum?

Lieber Dieter,

[ein Blatt — mit Farbschäden? — vielleicht (phyllum), aber nicht unbedingt einen akzeptablen Stammbaum (phylum) :D ]

Aber ernsthaft: Seitdem H. Beck angefangen hatte, die Eulen gründlich umzurühren, aber dabei etwas den Überblick über das Ganze verlor, laufen die Eulologen ab und zu ein wenig Amok, was da so als neue Stammbäume und Verwandtschaftsverhältnisse angeboten wird (basierend oft nur auf einzelnen bis wenigen Merkmalen, deren Phylogenie nicht unmittelbar erkennbar ist, aber Hauptsache: anders und neu). Inzwischen hat es sich wieder etwas gebessert, aber ich seh’ das auch so, daß da nur sehr lokal bisher „Land in Sicht“ ist und sich in den nächsten Jahren noch vieles wieder ändern wird. Numerische Taxonomie (= DNA-Sequenztaxonomie durch rein statistische Algorithmen) ist zum „Grobvorsortieren“ sicher erst mal ganz gut brauchbar, aber am besten überzeugen immer noch gut erkennbare Synapomorphien, also eindeutig abgeleitete, meist morphologische Merkmale/Merkmalskomplexe. Nur mal so als Anmerkung. Und wenn die Kollegen dann gelegentlich noch Morphologie in den numerisch-statistischen DNA-Einheitsbrei mit reinrühren, wird’s auch nicht unbedingt gleich besser, oft weil das zu unkritisch-schematisch gemacht wird.

Nimm’s hin, ich richte mich für die einheimische Fauna nach der aktuellen deutschen Checkliste, nicht nach dem Lepiforum, weil hier im Forum so sehr schnell (in meinen Augen manchmal viel zu schnell!) und eifrig jede neue Publikation gleich eingearbeitet wird, ohne daß sie erst mal vom zuständigen kompetenten und kritischen(!) Fachkollegium auf Verläßlichkeit und innere Logik geprüft wird. (Wer zur Publikation in einer Zeitschrift mit „Peer-Review-System“ die richtigen Clacqueur-Freunde hat, kommt dort mit fast jeder Arbeit durch — jedenfalls nach meinen Erfahrungen mit einigen Zeitschriften. Die kritische Überprüfung findet meist erst in den Jahren danach statt, durch die „übrigen Fachleute in der Community“, nicht durch die Clacqueure. Ist halt wie in der dischidalen Weichwarenbranche: erst nach dem „Beta-Test“ durch die kritischen Anwender mit erfolgtem Apdeit wird irgendwann was Brauchbares draus ...)

Sorry, ich bin heute etwas in „Krätschlaune“.

Nix für ungut
Wolfgang

Beiträge zu diesem Thema

Xanthia icteritia? *Foto*
Xanthia icteritia stimmt - VG Daniel *kein Text*
Xanthia icteritia, Danke - VG Peter *kein Text*
Re: Xanthia icteritia? Jetzt Cirrhia icteritia
Xanthia / Cirrhia Wirrwarr Bilden die den zusammen ein Monophyllum?
Re: Xanthia / Cirrhia Wirrwarr Bilden die den zusammen ein Monophyllum?
Re: Xanthia / Cirrhia Wirrwarr Bilden die den zusammen ein Monophyllum?
Re: Xanthia / Cirrhia Wirrwarr
Re: Xanthia/Cirrhia-Wirrwarr – Bilden die denn zusammen ein Monophyllum?
-phylum statt -phyllum hab beim Legateniker Meating nicht aufpasst. Grüße *kein Text*