Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Xestia xanthographa
Antwort auf: Xestia xanthographa ()

Und es gibt sie in allen Übergängen von grau bis rotbraun, meistens ohne Querbinden, aber hin und wieder sind auch die, wie bei Deinem Tier, vorhanden. Die Ring- und Nierenmakel sind i.d.R. mehr oder weniger gelblich gefüllt.

Je häufiger die Art ist, desto leichter lernt man sie kennen. Versuche es mal mit Rotweinköder oder wenn Du einen blühenden Efeu in tagsüber sonnenexponierter Lage kennst, der nicht zu hochgewachsen ist z.B. auf einer alten Mauer, leucht den mal bei Nacht ab. Da kannst Du gleich noch mehr entdecken.

Grüße, Daniel

Beiträge zu diesem Thema

Welche Eule mit nicht sehr deutlicher Zeichnung? BG, Roger *Foto*
X.x.
Xestia xanthographa
Re: Xestia xanthographa
Re: Xestia xanthographa