Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Sehe auch Melitaea athalia - 2. Generation

Hallo Anita,
normalerweise denke ich bei September-Scheckenfaltern zuerst an die mehrbrütige Melitaea parthenoides. Passt in diesem Fall aber überhaupt nicht. Im südwestlichen Schwarzwald bleibt damit nur Melitaea athalia, die aus dem Münstertal ja auch bekannt ist. Das Tier ist zwar nicht mehr ganz frisch, sollte im September aber auf jeden Fall einer 2. Generation angehören. Die findet man von M. athalia nicht allzu oft; ich hatte sie in Baden-Württemberg noch nie.

Viele Grüße
Gabriel

Beiträge zu diesem Thema

Melitaea athalia ??? *Foto*
Sehe auch Melitaea athalia - 2. Generation
Melitaea athalia Männchen, 2. Gen.