Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

ein Männchen von Maniola jurtina? Aber H. lupinus auszuschließen fällt schwer

Hallo Karin,

aufgrund der nicht vorhandenen kleinen schwarzen Punkte auf der Unterseite bin ich unsicher. Alle anderen Männchen von Maniola
jurtina haben solche Punkte. Vielen Dank für Hinweise und viele Grüße

Frankreich, Departement Gard, Causse de Blandas, um 600m, 27. Juli 2017, Tagfund (Freilandfoto: Karin Vogt)

Wenn sonst keiner antworten will ...

ich bin öfter in Südfrankreich unterwegs, aber ich kenne die Causse de Blandas noch nicht. Ob dort Hyponephele lycaon vorkommt, weiß ich nicht, ich denke eher nein, aber ich weiß es eben nicht. Sehr wenig weiter südlich - und vermutlich auch dort - kommt als Rarität allerdings Hyponephele lupinus vor, der ja auch nicht anders aussieht.

Aber:

* H. lycaon erscheint in Südfrankreich in aller Regel erst zögerlich um Mitte Juli. Und H. lycaon ist kein Einzelgänger! Wenn man Ende Juli ein so abgeflogenes Tier fotografieren kann, dann sollte es von Dutzenden frischen Männchen und nicht wenigen frischen Weibchen umgeben sein. Wenn Du die nicht gesehen hast, spricht alles gegen die Art.

* Dein Männchen ist stark abgeflogen. Die schwarzen Punkte waren da sicher von Anfang an nur schwach ausgeprägt, jetzt ist aber kaum mehr etwas davon zu erahnen - ich denke aber doch.

* M. jurtina-Männchen gibt es ab und zu auch in frischem Zustand ohne diese Punkte. Und wenn sie dann noch eine eintönige Grundfärbung der Hinterflügel-Unterseite zeigen, kann es kniffelig werden.

* Für mich passt auch der "allgemeine Eindruck" besser zu M. jurtina als zu H. lycaon.

* Aber was ist mit H. lupinus? Da könnte es Ende Juli durchaus abgeflogene Männchen geben: Aber Weibchen müssten dann auch da sein.

Ich bin mir also einigermaßen sicher, dass Du Maniola jurtina fotografiert hast. Aber H. lupinus auszuschließen traue ich mich hier nicht.

Viele Grüße

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Männchen von Moniola jurtine oder Hyponephele lycaon? VG Karin *Foto*
Juli, richtig? :) VG, Tina *kein Text*
Danke fürs Aufpassen, so viele Tippfehler- Maniola jurtina u. Juli! VG Karin *kein Text*
ein Männchen von Maniola jurtina? Aber H. lupinus auszuschließen fällt schwer
Also wohl abgeflogenes Männchen von Maniola jurtina. Vielen Dank u. VG Karin