Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Pieris rapae im Urseetal

Hallo Bernhard,

Weißlinge sind nicht leicht zu fotografieren und der auf dem Bild ist stark überbelichtet. Ich habe die Belichtung mit Photoshop angepasst, aber auch dann werden keine P. mannii-typischen Zeichnungselemente sichtbar. Das ist leider nur ein stärker gezeichnetes P. rapae-Weibchen. P. mannii dürfte aber auch in Lenzkirch innerorts vorkommen. Ich habe die Art schon vor Jahren selbst oben in Eisenbach angetroffen.

Muss man die gesondert melden?`

Also wenn Du welche sicher erkennst, unbedingt!

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Pieris mannii in Lenzkirch? *Foto*
Pieris rapae im Urseetal