Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Wahrscheinlich Erebia melampus, aber......

Hallo Uwe, vielen Dank für deine Bestimmung! Ich habe mal "Filtern" danach gesucht, und 2017 hatte eine Gruppe mit Dieter Schneider auch das Aostatal besucht. Deren Bilder von dem Erebia melampus stimmen eigentlich mit dem von mir überein. Nur ist bei meinem noch ein blauer Streifen (wahrscheinlich eine Reflexion ..) vorhanden. Ja leider konnte ich keine weiteren Bilder von diesem Tierchen machen, ständig wollen sie weiter! Und wir wollten das Tal auch noch weiter bewandern.
Mit f.G. von Karle

Beiträge zu diesem Thema

Bestimmungshilfe erwünscht *Foto*
Betreffsoptimierung: Erebia aus dem Aostatal. *kein Text*
Wahrscheinlich Erebia melampus, aber......
Re: Wahrscheinlich Erebia melampus, aber......