Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Evtl. ein E. euryale-Mann

Hallo Otto,

ich bin mir hier ziemlich sicher mit E. euryale.
Man muss auch berücksichtigen, dass es in jeder Falterpopulation völlig normal ist, dass phänologische Extreme existieren (sehr früh bzw. sehr spät schlüpfende Individuen).
Sowas ist hier meiner Meinung nach der Fall.

Viele Grüße: Hermann

Beiträge zu diesem Thema

Kann das Erebia meolans sein? *Foto*
Schwieriger Fall...
Re: Schwieriger Fall...
Re: Schwieriger Fall...
Evtl. ein E. euryale-Mann
Re: Evtl. ein E. euryale-Mann
Re: Evtl. ein E. euryale-Mann