Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Eilema - aber wie weiter?

Hallo zusammen,

ich habe gestern lange überlegt hier eine Antwort zu schreiben, und mit meinem "eigentlich" eine unsichere Bestimmung ausdrücken wollen.
Bei einigen anderen Fotos von Samuel habe ich letztendlich auf eine Antwort verzichtet, weil die Qualität der Fotos ziemlich schlecht ist, besonders die Perspektiven.
Das Tier ist hier nicht im richtigen Ruhemodus, aber ich teile trotzdem deine Bedenken - ein Foto "von oben" hätte hier sehr weiter geholfen.

Aber, wenn das Datum stimmt, dürften halt alle andern "gelben Eilemas" nach aktuellem Wissensstand draußen sein.
Vielleicht meldet sich ja noch ein ortskundiger Faunist, oder der Klimawechsel hat mittlerweile die ganzen Flugzeiten komplett über den Haufen geworfen.

Thomas, erst einmal gut, dass Du dieses Bild noch einmal ausgegraben hast. Als ich das im Juni sah, habe ich auch erst einmal gestutzt und gedacht: "falsches Datum". Aber da der Fund damals erst 4 Tage alt war, dürften Fundort und Funddatum schon stimmen ... Also E. sororcula, weil E. caniola so nie aussehen kann und um diese Zeit sonst nichts anderes fliegen darf? Aber nach E. sororcula sieht dieses Tier noch immer nicht aus.

Ich hatte damals nicht geantwortet, weil ich keine wirkliche Antwort hatte. Mein Eindruck: Von der Phänologie her kann es eigentlich nur E. sororcula sein und vom Äußeren her passt E. palliatella aber doch sehr viel besser. Mindestens eines von beiden kann aber nicht stimmen.

Die Phänologie ist klar: E. palliatella überwintert als Jungräupchen und braucht im Wallis bis in den Juli, bis es zur Verpuppung kommt. Die Falter fliegen dann im August. Klar gibt es da aus noch wärmeren Gegenden auch schon Angaben von Ende Juni, aber Ende Mai im Wallis würde bedeuten, dass die Larvalentwicklung ganz außerhalb der gewohnten Bahnen abgelaufen sein muss.

Um hier wirklich weiter zu kommen, bräuchten wir wahrscheinlich nicht nur weitere Bilder - die wären aber durchaus nützlich -, sondern den Beleg.

Viele Grüße

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Eilema palliatella? *Foto*
Bei dem Datum bleibt eigentlich nur Eilema sororcula übrig. Schöne Grüße. *kein Text*
Hm, aber ist das abgebildete Tier nicht ein Rollflügler? - Gibt's mehr Fotos? VG *kein Text*
Hm, aber ist das abgebildete Tier nicht ein Rollflügler? - Gibt's mehr Fotos?
Eilema - aber wie weiter?