Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Dann nehmen wir doch einfach Orthosia gracilis! :D

Hallo Erwin,

der Raupentyp von Orthosia gracilis ist dem von Orthosia opima ja sehr ähnlich, und nach dem Fund meines "Erdbeer-Teils" traue ich dieser Art auch so eine Färbung wie die bei der hier angefragten Raupe zu.

Auf Lepi'Net gibt es ein Exemplar was nahe rankommt: http://www.lepinet.fr/especes/nation/lep/index.php?id=41510&e=l#

Von der gibt es nach den Karten von Andreas Werno aus dem Saarland nämlich 3 Nachweise nach 2000 aus dem Saarland, gegenüber nur 2 (+ 4 ältere) bei Orthosia opima. O. opima ist in West- und Südwest-Deutschland eine seltene bis sehr seltene Art, die man normalerweise nicht "einfach so" findet.

Starkes Indiz, das wusste ich SO nicht!

Auch bei einem weit besseren Bild würde ich daher ein Zuchtergebnis abwarten, bevor ich der Raupenbestimmung trauen würde.

Ja klar, eine Bestimmung werden wir hier nicht mehr hinbekommen, aber solche Diskussionen sind das Salz in der Suppe, und die bleiben mir immer am besten in Erinnerung!

(ja, da ist sogar das Saarland groß!)

*schmunzel*

Schöne Grüße,
Thomas.

Beiträge zu diesem Thema

Bitte um Bestimmungshilfe bei weinroter Raupe *Foto*
Die Fotos sind sehr dürftig. Kannst du die Raupe ausschneiden? VG, Tina *kein Text*
Re: Bitte um Bestimmungshilfe bei weinroter Raupe *Foto*
Spontan denke ich an Orthosia opima. Weitere Meinungen dringend erbeten! VG. *kein Text*
Mir fehlen so spontan die Alternativen. Liebe Grüße. *kein Text*
Polymixis xanthomista passt genauso gut ...(und Noctuidae indet. noch besser!)
Dann nehmen wir doch einfach Orthosia gracilis! :D
Frage zu Orthosia opima-Raupenbestimmung in BH
Berechtigte Frage zur Orthosia opima-Raupenbestimmung?