Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Sommer 2018 in der Steiermark: Raupen von Cerura erminea? *Foto*

Hallo zusammen,

diese beiden Gabelschwanz-Raupen habe ich an einer Zitterpappel (Populus tremula) auf einem Kahlschlag in 1420m Höhe gefunden. Ist es für C. erminea kennzeichnend, dass der "Sattel bis um den Bauch herum reicht"?

Österreich, Steiermark, Schladming, Kahlschlag am Wanderweg von der Eschachalm zum Duisitzkarsee, 1420m, 1. August 2018, Tagfund (Foto: Jörg Siemers)

Gruß und Dank von
Jörg

Raupe 1, fressend nahe der Spitze des Baumes

Raupe 2, unten am Stamm unterwegs nach unten - auf dem Weg zur Verpuppung?

Habitat: beide Raupen an der jungen Zitterpappel in der Bildmitte; die Zweige an der Spitze sind kahlgefressen

Beiträge zu diesem Thema

Sommer 2018 in der Steiermark: Raupen von Cerura erminea? *Foto*
Cerura vinula, VG Peter *kein Text*
Re: Cerura vinula. Dankeschön, Peter! *kein Text*