Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Cyaniris semiargus Weibchen oder Cupido minimus? *Foto*

Hallo allerseits,

der Bläuling, den ich gestern südlich von Augsburg an Bergklee (Trifolium montanum) fotografiert habe, schaut für mich nach Abgleich mit der Bestimmungshilfe eher nach einem weiblichen Rotkleebläuling als nach einem Zwergbläuling aus. Auch schien er mir deutlich größer zu sein („normale“ Bläulingsgröße) als die mir bisher untergekommenen Exemplare von Cupido minimus.

Das Problem ist der Fundort. Laut „Tagfalter in Bayern“ (Bräu et al., 2013) sollte Cyaniris semiargus dort nicht vorkommen. Auf Seite 300 heißt es: „Auf den Lech-Wertach-Ebenen wurde die Art seit 1988 nicht mehr gemeldet und ist dort heute wohl erloschen.“ Cupido minimus ist zwar nach der Verbreitungskarte in „Tagfalter in Bayern“ auch nicht im Fundquadranten (7631/4) verzeichnet, immerhin aber in südlichen und westlichen Nachbarquadranten.

Es bleiben zwei Möglichkeiten: Entweder handelt es sich doch um den Zwergbläuling oder der Rotkleebläuling hat verloren geglaubtes Terrain zurückerobert. Was meint ihr?

Die genauen Funddaten:
Deutschland, Bayern, Naturschutzgebiet Stadtwald Augsburg, Schießplatzheide (Trockenrasen), ca. 500 m, 4. Juni 2019, Tagfund (Freilandfotos: Volker Simon) – siehe auch Habitatfoto ganz unten

Ich freue mich auf eure Antworten!

Danke und viele Grüße
Volker




Beiträge zu diesem Thema

Cyaniris semiargus Weibchen oder Cupido minimus? *Foto*
Interessant, sehe aber auch ziemlich sicher Cyaniris semiargus Weibchen, VG Peter *kein Text*
Re: Da schließe ich mich an! VG, HM *kein Text*
Cyaniris semiargus zurück in der alten Heimat :-)