Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Überwinterung

Hallo Julia,

die Raupe des Brombeerspinners kann man in einem Blumentopf überwintern, in den man Erde und darauf Moos und trockene Blätter (Brombeere oder Buche) gegeben hat (Gazedeckel drauf, damit sie nicht flüchtet). Fressen wird sie jetzt und im Frühjahr nichts mehr. Viel einfacher ist es jedoch, sie wieder im Freiland auszusetzen.
Die Raupen sind leider recht oft parasitiert.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Raupe des Brombeerspinners? *Foto*
Das Forum passt, Raupe des Brombeerspinners auch - Macrothylacia rubi - Grüße *kein Text*
Frage an die Zuchtexperten noch unbeantwortet (interessiert mich auch)! *kein Text*
Überwinterung