Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Hipparchia semele

Hallo Wolfgang,

H. aristaeus habe ich nach der BH wegen Vorkommen und Flugzeit geraten.

Wieso das? In dert BH steht doch unter "Faunistik: "Nach KUDRNA et al. (2011) und TSHIKOLOVETS (2011) ist H. aristaeus ein Endemit der Mittelmeerinseln Korsika, Sardinien, Elba und Capraia."
Das ist Hipparchia semele. Eine andere Art kommt in der Gegend nicht vor. H. fagi wäre deutlich verschieden.

Bemerkenswert ist der gute Erhaltungszustand, so spät im Jahr. Das Tier hat wohl sehr lange übersommert.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Hipparchia aristaeus? *Foto*
Hipparchia semele
Hipparchia semele - Danke, Jürgen *kein Text*