Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Phengaris alcon / rebeli? *Foto*

Liebe Falter-Freunde,

ich kenne mich mit Enzian-Ameisenbläulingen gar nicht aus. Trifft eine der genannten Arten (bzw. deren Komplex) bei diesem Bläuling zu, oder bin ich auf der falschen Fährte? Dann würde ich mich auf eine Korrektur freuen.
Besten Dank!

Viele Grüße
Martine

Deutschland, Bayern, Mangfallgebirge (Alpen), unterhalb des Taubenstein-Gipfels, ca. 1650 m, Tagfund, 20. Juli 2020 (Fotos: Martine Goerigk)

Beiträge zu diesem Thema

Phengaris alcon / rebeli? *Foto*
Re: Wie wäre es mit einem abgeflogenen Lycaena tityrus subalpinus Männchen? VG, Uwe *kein Text*
Lycaena tityrus subalpinus hatte ich nicht auf dem Schirm ...