Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Pheosia gnoma? Höchstwahrscheinlich ja.
Antwort auf: Pheosia gnoma? *Foto* ()

Hallo Fred,

habe in Forster/Wohlfahrt "Die Schmetterlinge Mitteleuropas", Band 3, nachgeschlagen. Dort sind folgende Unterscheidungsmerkmale zu P. tremula angeführt: Die Vorderflügel sind reiner weiß und schärfer gezeichnet, der Keilfleck am Vorderflügel-Innenwinkel ist kürzer, breiter und rein weiß und die Hinterflügel haben am Innenwinkel nur einen verwaschenen, braunen Fleck. Auf dem unteren Bild in der Anfrage sieht der Keilfleck weiß aus. Zusammen mit dem nahen Bestand von Birken spricht also wohl alles für P. gnoma.

Viele Grüße
Reinhart

Beiträge zu diesem Thema

Pheosia gnoma? *Foto*
Re: Pheosia gnoma? Höchstwahrscheinlich ja.
Re: Pheosia gnoma? Höchstwahrscheinlich ja. Danke Reinhart und LG *kein Text*