Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: ich sehe keine Alternative zu Agonopterix kaekeritziana

Hallo Friedmar und alle!

Die Art variiert sowohl habituell als auch in Details der Genitalien (Männchen wie Weibchen) erheblich. So gibt es eine Population in Spanien, die durch ein winziges, fast nicht vorhandenes Signum abweicht (Form und Größe des Signums ist bei Agonopterix aber generell wenig aussagekräftig). Für mich spricht nichts gegen A. kaekeritziana und auch nichts für eine andere Art aus der A. pallorella-Untergruppe (A. subumbellana Hannemann, 1959, A pallorella (Zeller, 1839), A. straminella (Staudinger, 1859), A. carduncelli Corley, 2017, A. bipunctosa (Curtis, 1850), A. kyzyltashensis Buchner & Sumpich 2020, A. squamosa (Mann, 1864), A. tschorbadjiewi (Rebel, 1916) A. volgensis Lvovsky, 2018, A. kaekeritziana (Linnaeus, 1767), A. broennoeensis Strand, 1920).

Ein Barcoding würde ich trotzdem begrüßen, schon allein deshalb, weil es sein könnte, dass der Beleg zu einer weiteren, bisher unbekannten genetischen Variante gehört.

Schöne Grüße, Peter

Beiträge zu diesem Thema

Welche Depressarinae ?, Italien 2020 Bestimmungshilfe
#1 Agonopterix rotundella ? *Foto*
Re: #1 Agonopterix rotundella: ja!
#2 Agonopterix irrorata ? *Foto*
Re: #2 Agonopterix irrorata: ja, auch habituell unverwechselbar *kein Text*
Agonopterix doronicella ohne ? *Foto*
Re: Agonopterix doronicella (mit !) *kein Text*
#4 aus der Ecke Agonopterix paraselini ? *Foto*
Re: #4 die "Ecke" stimmt: es ist Agonopterix lessini *kein Text*
#5 welche zwei düstere Depressariini *Foto*
Re: #5 welche zwei düstere Depressariini - sehr seltsam!
Re: #5 welche zwei düstere Depressariini - sehr seltsam! ...
Re: #5 welche zwei düstere Depressariini - dann warten wir auf den Barcode *kein Text*
#6 eventuell Agonopterix straminella ... *Foto*
Re: #6 Agonopterix pallorella Unter-Gruppe, dann wird´s schwierig
Re: #6 Agonopterix pallorella Unter-Gruppe, dann wird´s schwierig
#7 keine wirklich richtige Idee *Foto*
Re: #7 Agonopterix ferulae am Ende der Flugzeit
#8 eventuell Agonopterix pallorella *Foto*
Wie wäre es mit Agonopterix kaekeritziana? VG. *kein Text*
Re: Wie wäre es mit A. kaekeritziana? - eventuell, Morgen weiß ich es ! V.G. *kein Text*
Re: Wie wäre es mit Agonopterix kaekeritziana? VG. *Foto*
Re: ich sehe keine Alternative zu Agonopterix kaekeritziana
Re: ich sehe keine Alternative zu A. kaekeritziana - Prima + Danke für die Infos *kein Text*