Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Bildoptimierung

Hallo Tom!

Liegt es an der Schärfe des unteren Bildteils oder am Aufnahmewinkel? Was könnte/sollte ich zukünftig besser machen? Oder ist diese Art allgemein schwer zu bestimmen?
Zuerst einmal ist es eine Gelechiidae - an die "wagen" sich nicht viele ran, weil in dieser Familie sich recht viele Arten ähnlich sehen und wohl die meisten Bestimmungen am Beleg stattfinden, oder gar durch eine GU.

Aroga velocella ist aber ziemlich bunt und auffällig, wenngleich aber auch variabel. Ich kenne die Art von einem Sandtrockenrasen, wo sie sehr häufig ist, weil dort alles voll mit Rumex acetosella (Kleinem Sauerampfer) steht, ihrer Raupennahrungspflanze. Zur Flugzeit ist es dann nach kurzer Zeit recht einfach, die auffliegenden Winzlinge zuzuordnen.

Wie es an deinem Fundort aussieht, weiß ich logischerweise nicht, auch nicht, ob es ein Einzelfund war (dann ist man natürlich eher darauf bedacht, ihn nicht zu verlieren).
Und dein Bild hat auch Mängel: der Schmetterling ist recht klein abgebildet (einfach zu beheben: stärker ausschneiden) und das harte Sonnenlicht mit Schlagschatten ist nicht so günstig. Zudem hat der Falter die Flügel so übereinander geschoben, dass man eigentlich die andere Seite (den rechten Flügel) in den Fokus hätte nehmen sollen, damit möglichst viel von der Zeichnung zu sehen ist.

Klar, bei Freilandfotos, wo man nicht in die Situation eingreifen und den Falter nicht einfangen will, sind nur eingeschränkte Möglichkeiten vorhanden, diese Mängel zu verbessern; da ist man auf die Kooperationsbereitschaft des Tieres und der Witterung angewiesen. Aber dann gibt es eben auch nur eingeschränkte Bestimmungsmöglichkeiten. :)

Schönen Gruß,
Tina.

Beiträge zu diesem Thema

Eine nicht bestimmte Gelechiidae *Foto*
Hochgeholt. Re: Eine nicht bestimmte Gelechiidae *kein Text*
Hochgeholt - Re: Eine nicht bestimmte Gelechiidae *kein Text*
Nochmals Hochgeschoben:Eine nicht bestimmte Gelechiidae *kein Text*
Keine Bestimmung, aber Möglichkeit: Aroga velocella. VG, Tina *kein Text*
Re: Keine Bestimmung, aber Möglichkeit: Aroga velocella. VG, Tina
Bildoptimierung
Re: Bildoptimierung