Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Brachycentrus subnubilus

Hallo Florian,

ich bin begeistert, dass jemand Köcherfliegen bestimmen kann :-)
ja, das Häuflein der Trichopterologen in Deutschland ist sehr überschaubar und dazuhin kenne ich keinen Kollegen/Kollegin, der/die Köcherfliegenbestimmungsanfragen in Internetforen beantwortet. Aber unter den Teilnehmern dieses Forums hier gibt es einige nette Teilnehmerinnen, die mich darüber informieren, wenn eine Köcherfliege in einer Bestimmungsanfrage wieder einmal irrtümlich für einen Falter gehalten wird :).

Dass die Schwalben bei euch ein Festmahl vorgefunden haben, kann ich mir sehr gut bildlich vorstellen. Denkbar für die Ursache sind zwei Szenarien.

Szenarium 1: Nach Vollendung ihres Puppenstadiums im Gewässer beißen die Köcherfliegenpuppen mit ihren kräftigen Mandibeln den Deckel ihres Puppengehäuses auf und schwimmen aktiv zur Wasseroberfläche. Die Puppen sind im Gegensatz zu den Puppen der Lepidopteren sehr beweglich und verfügen über behaarte Schwimmbeine. Nach Erreichen der Wasseroberfläche reißt die Puppenhülle rückenseitig auf und nach wenigen Sekunden fliegt die geschlüpfte Imago von der Wasserfläche ab, was zuweilen auch mehrere Versuche kosten kann. Dieser Moment wird insbesondere bei Massenemergenzen von den Vögeln, aber auch von Fledermäusen genutzt, um reiche Beute zu machen.

Szenarium 2: Nach der Begattung kehren die weiblichen Tiere an das Gewässer zurück und werfen im Flug dicht über der Wasseroberfläche ihre Eipakete ab. Auch diese Phase ermöglicht den Prädatoren wiederum einen leichten Zugriff auf ihre Opfer.

Soviel mal wieder als kleinen Exkurs in die Welt der Schwesterordnung Trichoptera ;).

Interessierte finden unter nachfolgedem Link eine Arbeit von Ernst-Gerhard Burmeister über den Massenflug von Brachycentrus subnubilus im Mai 1990 in Passau: http://jgaul.de/entomologie/dokumente/Burmeister%20(1991)%20-%20Der%20Massenflug%20von%20Brachycentrus%20subnubilus%20in%20Passau%20im%20Mai%201990.pdf

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Kleinschmetterlinge *Foto*
Eulia ministrana und irgendeine (Köcher-?)Fliegenart. VG, Roman *kein Text*
Re: Eulia ministrana und irgendeine (Köcher-?)Fliegenart. VG, Roman
Köcherfliegenpärchen ist Brachycentrus subnubilus
Re: Köcherfliegenpärchen ist Brachycentrus subnubilus
Re: Brachycentrus subnubilus
Re: Brachycentrus subnubilus
Re: Brachycentrus subnubilus
Re: Köcherfliegenpärchen ist Brachycentrus subnubilus