Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Ringmakel-Verformungen kommen bei vielen Arten ab und zu vor. - Grüße, Axel

Hallo Rainer,

das ist keine seltene Erscheinung und bei manchen Arten häufiger oder auffallender (z.B. bei Orthosien) als bei anderen. Manche Arten haben regulär schmale, langgezogene Nierenmakeln (z.B. Agrochola lychnidis) und manchmal muß man überlegen, ob es normale Zeichnung oder Variation ist. So spitz ausgezogen wie hier oder auf beiden Flügeln asymmetrisch ausgebildet ist es aber meistens eine Individualform (Aberration).

Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

seltsame Eule *Foto*
Hoplodrina blanda - Kein bischen seltsam. Gruß, Daniel *kein Text*
Danke, Daniel - Hoplodrina hatte ich auch auf dem Plan,
Ringmakel-Verformungen kommen bei vielen Arten ab und zu vor. - Grüße, Axel
wieder was gelernt - danke, Axel und herzliche Grüße *kein Text*