Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Adscita spec. oder Jordanita spec.? oder geht mehr? VG Karin *Foto*

Liebes Forum,
hier noch ein ungeklärtes Exemplar aus diesem Sommer - und mein einziges aus dem Aostatal, so dass ich keine Vergleiche habe. Bisher hatte
ich nur zweimal Exemplare von Adscita, dieser wirkt für mich recht gedrungen, d. h. nicht so länglich, aber vielleicht täuscht das. Auch kann
ich nicht feststellen, welche Exemplare im Aostatal vorkommen können. Vielleicht weiß jemand Rat.
Viele Grüße
Karin

Italien, Aostatal, Valpelline, oberhalb Lac Moulin, um 2050m, 18. Juli 2020, Tagfund (Freilandfoto: Karin Vogt)