Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Re: Raupe einer Adelidae sp.
Antwort auf: Psychidae? *Foto* ()

Guten Tag Jakob

Das ist mit Sicherheit eine Raupe einer Adelidae sp. Nach dem Funddatum 21.08.2021 [sic] und nach Grösse und Aussehen der Raupen handelt es sich um höchstens einige Wochen alte Jungraupen.

Die Bauweise des Raupengehäuses und die Fundortangabe "Braunseggensumpf" lassen eigentlich fast keinen anderen Schluss zu, als dass es sich um Nemophora minimella handelt, wie Erwin ja bereits vermutet hat. Die Art Nemophora cupriacella wäre eine zweite Möglichkeit, die etwas weniger wahrscheinlich ist. Vielerorts kommen aber diese beiden Arten gemeinsam im selben Lebensraum vor und haben eine nahezu identische Biologie.

Interessant wäre noch etwas über die dort vorkommenden Pflanzen zu erfahren. Eigentlich müssten grössere Bestände von Succisa pratensis oder - auf trockeneren Grünflächen - Scabiosa columbaria vorhanden sein. Die Blüten der beiden Pflanzen sind der Eiablageort von N. minimella und N. cupriacella. Bei der zweiten Art kommen noch die Blüten von Knautia als Eiablageort hinzu. Die Raupen entwickeln sich dann aber überwinternd in der Bodenstreu, wo sie sich von den Basisblättern der Eiablagepflanzen und von Detritus ernähren. N. minimella hat in der Regel eine einjährige, N. cupriacella häufig auch eine zweijährige Entwicklungszeit.

Könntes Du die Sammelmethode "Vegetationsabsaugung mit Motorsauger" noch etwas genauer beschreiben?

Viele Grüsse
Ruedi Bryner

Beiträge zu diesem Thema

Psychidae? *Foto*
Re: Psychidae? Keine Psychidae, aber vielleicht Adelidae (Ruedi, was meinst Du?)
Re: Raupe einer Adelidae sp.
Nemophora minimella habe ich vermutet, weil ich ein prima Buch zur Hand hatte :) *kein Text*
Re: Raupe einer Adelidae sp.
Re: Raupe einer Adelidae sp.