Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Gypsonoma aceriana vs. sociana / vs. dealbana *Foto*

Hallo Friedmar,

danke für deine Rückmeldung.

Du denkst an Gypsonoma sociana und G. dealbana. Erlaube mir dir eine kleine Gegenüberstellung zu den Arten zu zeigen.
Ich habe mich nur auf die Merkmale konzentriert, die man am diskutierten Bild ( http://www.lepiforum.de/1_forum_2016.pl?md=read;id=21265 ) gut sehen/beurteilen kann; weitere Unterschiede zwischen den drei Arten sind keinesfalls ausgeschlossen. Und meine Darstellung erhebt keinen unbedingten Anspruch auf Richtigkeit, spiegelt nur meinen subjektiven Eindruck wider.

Jeweils in der Mitte der Collagen befindet sich der diskutierte, oben verlinkte Falter. Darüber und darunter sind zwei verschiedene Exemplare aus der Bestimmungshilfe platziert; zuerst zwei G. sociana, dann zwei G. dealbana und auf den letzten Collagen zwei G. aceriana. Die im Text beschriebenen Merkmale sind farbig hervorgehoben.
Weitere, variablere oder (für mich) schwer in Worte zu fassende Details der Differenzierung, die ich noch sehe, habe ich weggelassen.
Zum Vergleichen habe ich ausschließlich unsere Bestimmungshilfe genutzt.


Zu Gypsonoma sociana:

Bei dieser Art sehe ich als dominierendes Zeichnungselement vor allem einen breiten schwarzen Flecken, der sich von der Costa schräg in Richtung Flügelhinterrand zieht. Oft setzt sich dieses Element - wellenartig geschwungen oder als getrennter kleiner Flecken - noch ein Weilchen weiter fort (gelb).
Daran lehnt sich ein breiter (oft dunkel-)grauer Balken an, orthogonal zum Flügelhinterrand stehend (hellblau).

Das alles sehe ich G. aceriana nicht.
Außerdem vermisse ich bei G. sociana das Rot über Patagia und am Thorax, das ich bei G. aceriana sehe.

.


Zu Gypsonoma dealbana:

G. dealbana zeichnet sich u.A. durch einen auffälligen schmalen schwarzen Balken oder Flecken aus, der mitten im Flügel liegt (gelb).
Außerdem findet sich bei dieser Art am Apex ein klar abgegrenzter, meist kräftig einheitlich rot oder rotbraun getönter Fleck (dunkelblau).

Bei G. aceriana ist das erste beschriebene Element nicht vorhanden und im Apikalbereich sind die Farben weniger kräftig und nicht deutlich abgegrenzt (außerdem befindet sich dort zumeist ein kleiner schwarzer Punkt).
Die feinen dunklen Punkte in der Nähe des Tornus' treten bei G. aceriana zwar nicht immer auf, aber bei G. dealbana offenbar nie (grün).

.


Zu Gypsonoma aceriana:

Die Art hat (mit Ausnahme des Basalfeldes) keine so stark kontrastierenden Flächen im Flügel wie die anderen Arten, was du ja auch bereits angemerkt hast.
Der angesprochene cremefarbene Hauch tritt bei deinen Exemplaren schwach, aber erkennbar auf, und ebenso z.B. auf dem Diagnosebild Nr. 3 von Helmut Deutsch. (Auf meiner Collage sind zwei Tiere mit dieser Überrauchung verwendet worden.)
Was sich meiner Meinung nach im Mittelfeld formt, habe ich versucht in rot zu umreißen.
Dunkelblau ist der bereits oben beschriebene Apikalbereich eingekreist.

.


Jetzt bin ich auf deine Resonanz gespannt.

Diskussionsfreudige Grüße
Tina

Beiträge zu diesem Thema

weitere heimische Wickler aus 2012
Eucosma aemulana *Foto* Bestimmungshilfe
Eucosma metzneriana *Foto* Bestimmungshilfe
Dichrorampha agilana *Foto* Bestimmungshilfe
Dichrorampha agilana, Genital zum Falter *Foto* Bestimmungshilfe
Gypsonoma aceriana *Foto* Bestimmungshilfe
Gypsonoma aceriana, Bitte
Re: Gypsonoma aceriana, Bitte
Gypsonoma aceriana vs. sociana / vs. dealbana *Foto*
Antwort 2. Versuch
Gypsonoma
Re: Gypsonoma - gleiche Antwort
Vielen Dank
Epinotia tetraquetrana *Foto* Bestimmungshilfe
Celypha lacunana *Foto* Bestimmungshilfe
Cnephasia stephensiana *Foto* Bestimmungshilfe
der Eschenzwieselwickler Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
weiterer Falter mit Raupe von Heidekraut *Foto* Bestimmungshilfe
der Falter *Foto* Bestimmungshilfe
Gypsonoma minutana *Foto* Bestimmungshilfe
Pelochrista infidana und Ende *Foto* Bestimmungshilfe
Super Fotos! Vielen Dank Friedmar. Gruß Dieter. *kein Text*