Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Für mich, ein Rätsel um Agonopterix *Foto*

Hallo in die Runde,
insbesondere die Kleinschmetterlingsinteressenten.

Zu sehen sind zwei Weibchen vom gleichen Fundort.

Der erste, ein Zuchtfalter von Agonopterix scopariella. Die Raupe wurde am 24. Mai von einer Abendexkursion eher beiläufig von Besenginster mitgenommen und zum Falter gebracht.

Der zweite, wurde am 26. Juli an der fast gleichen Stelle am Licht abgelesen.

Beide Falter wurden genitalisiert.

Den ersten stelle ich zu Agonopterix scopariella.

Bei den zweiten ist es nicht so einfach, das Genital ist etwas ruiniert, daher verzichte ich auf ein Bild. Ich dachte anfänglich es handelt sich ebenfalls um Agonopterix scopariella. Bis ich dann an den Lebendfotos die unterschiedliche Bewimperung am Kopf bemerkte.

Am ersten Falter entspringen den Fühlern einige helle Wimpern. Seltsamerweise aber nur auf dem einen Foto auszumachen. Möglicherweise verbergen sie sich in der Verdickung des Fühlers am Ansatz und werden nur bei Bedarf ausgefahren.

Am zweiten Falter befinden sich an den Fühlern keine Wimpern, dafür zeigen sich hinter dem Auge einige rotbraune Striemen. Sie fehlen dem ersten Falter

? ? ?

Meine Schlussfolgerung, eine andere Art ! ?

Und wenn ja, welche ?

-
Falter 1 Agonopterix scopariella







Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, Rekultivierungsgebiet, 125 m, Raupe an Besenginster, leg. 24. Mai 2016, e.l. 21. Juni 2016 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf)

-
Falter 2 Agonopterix ?




Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, Rekultivierungsgebiet, 125 m, 26. Juli 2016 am Licht (leg. & Foto: Friedmar Graf)

-
Gruß
Friedmar

Beiträge zu diesem Thema

Für mich, ein Rätsel um Agonopterix *Foto*
Re: kein Rätsel um Agonopterix scopariella