Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Agrotis sardzeana Brandt, 1941

Moin Eckard!

Bei den Diagnosebildern zu dieser Art stutze ich. Mein erster Eindruck: Bild 3 (mit Rückseite Bild 4) kann nicht stimmen.

Das ist auch mein Eindruck, wir hatten das gerade als Thema.

Meine Zweifel wurden noch dadurch gesteigert, dass es sich beiden Faltern (Bild 1 und Bild 3) um Männchen handelt.

Da habe ich wiederum Zweifel, bin ich (noch) nicht von überzeugt, m. E. sieht das (3-5) mehr nach Weibchen aus.

Ist die Art wirklich so variabel? Bildet sie wirklich zwei (oder gar mehr?) so sehr unterschiedliche Formen aus?

Das ist der Grund meiner Vorsicht, man tut sich ja schon mit den einheimischen Agrotis & Co. schwer..... .

Mir erscheint es fast unmöglich. Aber ich lerne gerne hinzu.

Das ist auch mein Antrieb.
Da im Ursprungsfaden auch noch Agrotis lasserrei vorkommt, und dann auch zeitgleich in den "Letzten Änderungen" erschien, fiel mir auf, daß das zweifelhafte Exemplar möglicherweise dort besser aufgehoben wäre.
Zumindest paßt es für meine Augen sehr viel besser zu dieser Art, vor allem, wenn man es im direkten Vergleich zum Weibchen 8-10 betrachtet (doppelte Vergleichsansicht der Bestimmungshilfe einstellen!), welches ja zur gleichen Zeit und am gleichen Ort gesammelt wurde.
Mich stört aber der leicht andere Flügelschnitt.

Wie gesagt, nur eine Vermutung, und keinesfalls eine Bestimmung.

Beste Grüße in die Wedemark,
Thomas.

Beiträge zu diesem Thema

Agrotis sardzeana Brandt, 1941
Ich bin ganz bei Eckards Zweifeln! VG, Tina *kein Text*
Re: Agrotis sardzeana Brandt, 1941
Re: Agrotis sardzeana Brandt, 1941
Re: eher Agrotis haifae, Staudinger 1897 *Foto*
Re: eher Agrotis haifae, Staudinger 1897
Re: BH Agrotis haifae, Staudinger 1897
Re: BH Agrotis haifae, Staudinger 1897
Re: BH Agrotis haifae, Weibchen
Danke, ist sogar schon geändert, toll (danke Michel!)! *kein Text*
Agrotis haifae, Staudinger 1897 und andere
Re: Sibirien und ein Schmuckstück unter den Bärenspinnern *Foto*