Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Cuscuta epithymum als Lycaenidae-Larvalnahrung

Hallo Hermann,

Vielen Dank für deine Recherchen, sehr interessante Informationen! Könnte es sich übrigens beim Plebejus argyrognomon-Raupe nicht doch um die Raupe von Pseudophilotes baton gehandelt haben? Ich selbst habe nur wenige Plebejus argyrognomon-Raupen gefunden. Die von mir gefundene P. argyrognomon-Raupen waren aber Blattfresser und verursachten Fensterfraß (an Securigera varia und Astragalus glycophyllos). Blütenfresser, wie Glaucopsyche alexis und Pseudophilotes baton, nehmen oft den Farben der Blüten an und können auch Rosa gefärbt sein. Das konnte ich bei Plebejus argyrognomon (noch) nicht beobachten.

Ich hoffe im Juli in Baden-Württemberg unterwegs zu sein. Dabei habe ich vermutlich auch Zeit um im Schwarzwald nach Pseudophilotes baton Ausschau zu halten. Die Sache verdient jedenfalls Nachforschung. Es gibt aber Forumsteilnehmer die viel regelmäßiger im Schwarzwald oder sonstigen Gebieten mit P. baton-Populationen unterwegs sind. Vielleicht können sie dabei auch vermehrt auf dieser Art und Cuscuta achten.

Viele Grüße
Bram

Beiträge zu diesem Thema

Cuscuta epithymum als Lycaenidae-Larvalnahrung
Re: Cuscuta epithymum als Lycaenidae-Larvalnahrung