Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Theria rupicapraria

Hallo Annette,

ich würde unbedingt raten auch die Raupen großziehen für weitere Raupenbilder in der BH und Erfahrungen mit ihrem Aussehen.
Die Theria rupicapraria-Raupen die ich bislang fand waren allesamt bis zum ausgewachsenen Stadium nicht "scheckig", egal ob grüne oder braune Farbmorphe, wie die Raupen in der BH 1-5 von Heidrun Melzer und die Raupe 8 von Hans-Joachim Weigt - die Raupen 6 und 7 von Jeroen Voogd und die Raupe 9 von Hans-Joachim Weigt hingegen würde ich auf Grund meiner bisherigen Funderfahrungen ohne mit der Wimper zu zucken Theria primaria zuschreiben.
An einem meiner Fundorte habe in zwei Jahren in ca. gleichen Anteilen sowohl "ungescheckte" wie auch mehr oder weniger "gescheckte" Raupen eingetragen und wenn ich keine Verwechselungsfehler gemacht habe, sind aus den scheckigen Raupen Theria primaria-Falter geworden und aus den deutlich ungescheckten Theria rupicapraria-Falter. An einem anderen Fundort an dem es zur Raupenzeit massenhaft Raupen zu finden gibt (vergleichbar mit Operophtera brumata) habe ich unter hunderten Raupen stets nur scheckige Raupen gesehen, weshalb ich denke daß dort Theria rupicapraria nicht vorkommt oder eben vielleicht im Vergleich mit T. primaria in sehr geringer Anzahl.
Es wäre vielleicht lohnenswert das mal genauer zu untersuchen :)

Viele liebe Grüße
Sascha

Beiträge zu diesem Thema

Theria rupicapraria *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Theria rupicapraria
Züchten
Re: Züchten
Theria rupicapraria gute Eifotos von Steffen Schmidt *Foto* Bestimmungshilfe
Sind das Freilandaufnahmen? *kein Text*
nein, Zuchtfotos, VG Annette *kein Text*
Dann bin ich beruhigt...
meine Eifotos im ersten Beitrag sind auch Zuchtfotos, nur Klassen schlechter *kein Text*